Start-Up Begünstigte in Kathmandu, Nepal. Foto: Tal Siano, ROKPA INTERNATIONAL

Giving­Tu­es­day: Bil­dung für Hoff­nung in Nepal, Sim­bab­we und Südafrika

Der 28. Novem­ber ist der Tag des Gebens und der Gross­zü­gig­keit. Wer Gutes tun und einen Bei­trag lei­sten möch­te, fin­det auf Giving­Tu­es­day tol­le Aktio­nen, die unse­re Welt ein Stück­chen bes­ser machen.

Wir stel­len dir heu­te das Enga­ge­ment «Bil­dung für Hoff­nung» vor. Lass dich inspi­rie­ren und mach mit!

Mit die­ser Akti­on ver­lei­hen wir dem Giving­Tu­es­day Schwung zu mehr Grosszügigkeit

Welt­weit haben Frau­en begrenz­ten Zugang zu Bil­dung, wer­den jung ver­hei­ra­tet und sind abhän­gig von männ­li­chen Ernäh­rern. Allein­ste­hen­de, ver­las­se­ne oder ver­wit­we­te Frau­en leben oft in tief­ster Armut, da sie auf­grund ihres nied­ri­gen Bil­dungs­stan­des kein aus­rei­chen­des Ein­kom­men haben. Im Rah­men des dies­jäh­ri­gen Giving­Tu­es­day wid­men wir uns ganz den bedürf­ti­gen Frau­en in Nepal, Sim­bab­we und Süd­afri­ka und rufen dazu auf, die­sen Frau­en eine bes­se­re Zukunft zu ermöglichen.

Wir sind erfolg­reich, wenn….

Mit unse­rem Spen­den­ziel von 13’000 Schwei­zer Fran­ken ver­hel­fen wir 50 Frau­en in Nepal. Sim­bab­we und Süd­afri­ka zu einem selbst­be­stimm­ten Leben. Mit einem Start-Up Mikro­kre­dit oder einer Aus­bil­dung erhal­ten bedürf­ti­ge Frau­en die Mög­lich­keit, ein selbst­stän­di­ges Ein­kom­men zu gene­rie­ren und damit ihre Fami­li­en lang­fri­stig zu versorgen.

Das moti­viert uns, mit unse­rem Enga­ge­ment mit dabei zu sein.

Die­ser inter­na­tio­na­le Akti­ons­tag bie­tet eine schö­ne Gele­gen­heit das Bewusst­sein der Men­schen vom Kon­sum zur Wohl­tä­tig­keit umzu­len­ken. War­um nicht, statt ein Schnäpp­chen für sich selbst zu ergat­tern, in eine Näh­ma­schi­ne, eine Gemü­se­waa­ge oder ein Kilo Reis für eines unse­rer Start-Ups investieren?


Zur Aktion auf GivingTuesday

Kon­takt:
ROKPA INTERNATIONAL | Kat­rin Fär­ber | katrin.faerber@rokpa.org