Bild: Grossmutter und Enkel, zVg EFZH

Glo­ba­le Her­aus­for­de­run­gen meistern

Die Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich for Eco­no­mic and Social Rese­arch ist die Stif­tung des Depart­ment of Eco­no­mics der Uni­ver­si­tät Zürich. Mit dem «Glo­bal Chal­len­ges Fund» enga­giert sie sich inner­halb von fünf Berei­chen: Nach­hal­tig­keit in der Wirt­schaft, Bekämp­fung von Armut und Ungleich­heit, Über­win­dung der Glo­ba­li­sie­rungs­kri­se, Wirk­sam­keit in der Poli­tik und Bewäl­ti­gung der digi­ta­len Revo­lu­ti­on. Mit dem Fund möch­te die Stif­tung zur Lösung der aktu­ell gröss­ten glo­ba­len Pro­ble­me beitragen.

Die Welt­be­völ­ke­rung sieht sich zur­zeit mit vie­len Her­aus­for­de­run­gen kon­fron­tiert. Vie­le Men­schen füh­len sich von der Kli­ma­kri­se bedroht. Aber auch Hun­ger­kri­sen, Armut­s­kri­sen und sozia­le Ungleich­heit beschäf­ti­gen vie­le. Die Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich for Eco­no­mic and Social Rese­arch wid­met den «Glo­bal Chal­len­ges Fund» den fünf gröss­ten glo­ba­len Her­aus­for­de­run­gen, indem sie For­schen­de unter­stützt, gezielt Pro­jek­te för­dert und Wis­sen ver­mit­telt. Damit möch­te die Stif­tung hel­fen, wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Ant­wor­ten dar­auf zu fin­den, wie wir als Gesell­schaft die Zukunft kom­men­der Genera­tio­nen sichern können.

Nach­hal­ti­ge Lösungen

Kli­ma­kri­se, Glo­ba­li­sie­rungs­kri­se oder Armut­s­kri­se – und das sind noch nicht alle Not­la­gen, die die Welt von heu­te beschäf­tigt. Wie wer­den wir die­se Her­aus­for­de­run­gen mei­stern? Und zwar nach­hal­tig, ohne blei­ben­de Schä­den für die näch­sten Genera­tio­nen? Die Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich möch­te den rich­ti­gen Weg fin­den, die­se Her­aus­for­de­run­gen wirk­sam zu mei­stern. «Die Art und Wei­se, wie wir als Gesell­schaft mit den gros­sen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit umge­hen, hat einen wesent­li­chen Ein­fluss dar­auf, wie sich die Welt in den kom­men­den Jahr­zehn­ten ent­wickeln wird», sagt Kat­rin Pol­zer, Geschäfts­füh­re­rin der Excel­lence Foun­da­ti­on Zürich. «Das Depart­ment of Eco­no­mics hat daher fünf weg­wei­sen­de Her­aus­for­de­run­gen defi­niert, zu deren Bewäl­ti­gung es aktiv bei­tra­gen will.» 

Fünf wich­ti­ge Herausforderungen

Die Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich for Eco­no­mic and Social Rese­arch ist die Stif­tung des Depart­ment of Eco­no­mics der Uni­ver­si­tät Zürich. Getreu dem Cre­do «Pionee­ring Eco­no­mics» defi­nier­te das Depart­ment fünf glo­ba­le Her­aus­for­de­run­gen: Armut und Ungleich­heit bekämp­fen, eine nach­hal­ti­ge Wirt­schaft gestal­ten, die digi­ta­le Revo­lu­ti­on bewäl­ti­gen, eine wirk­sa­me Poli­tik ent­wickeln und die Glo­ba­li­sie­rungs­kri­se über­win­den. «Ver­än­de­run­gen in der Gesell­schaft beru­hen immer auf dem Ver­hal­ten von Indi­vi­du­en», erklärt Prof. Ernst Fehr, Prä­si­dent des Stif­tungs­ra­tes der Excel­lence Foun­da­ti­on und Pro­fes­sor für Mikro­öko­no­mik und Expe­ri­men­tel­le Wirt­schafts­for­schung am Depart­ment of Eco­no­mics der Uni­ver­si­tät Zürich. «Ich sehe unse­re Ver­ant­wor­tung als Öko­nom­in­nen und Öko­no­men dar­in, zu ana­ly­sie­ren, wie Men­schen Ent­schei­dun­gen tref­fen und was sie moti­viert. Dies mit dem Ziel, gesell­schaft­li­che Pro­zes­se bes­ser zu ver­ste­hen und die­se zum Woh­le aller zu ver­bes­sern.» Ökonom:innen von heu­te beschäf­ti­gen sich ver­mehrt mit sozia­len Nor­men und psy­cho­lo­gi­schen Aspek­ten wie Ent­schei­dungs­me­cha­nis­men und Risikoverhalten.

zVg EFZH, Klimawandel
zVg EFZH, Nach­hal­ti­ge Ökonomie

För­de­rung der Wissenschaft

Die Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich sam­melt für den «Glo­bal Chal­len­ges Fund» Spen­den, um die For­schung des Depart­ments of Eco­no­mics zu unter­stüt­zen. Kon­kret flies­sen die Zuwen­dun­gen in vier Berei­che. «Wir möch­ten jun­ge Talen­te för­dern und unter­stüt­zen sowie hoch­ran­gi­ge Forscher:innen anzie­hen und bin­den», erläu­tert Kat­rin Pol­zer. «Aber auch Zuschüs­se für her­aus­ra­gen­de Pro­jek­te und die För­de­rung des Dia­logs und Wis­sens­aus­tauschs mit der Gesell­schaft sehen wir als unse­ren Auf­trag.» Die Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich möch­te das Depart­ment of Eco­no­mics der Uni­ver­si­tät Zürich dabei unter­stüt­zen, Ant­wor­ten auf die drän­gend­sten Fra­gen unse­rer Zeit zu fin­den. Kat­rin Pol­zer sagt: «Hel­fen auch Sie mit und unter­stüt­zen Sie uns dabei, heu­te in die Zukunft unse­res gesell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Zusam­men­le­bens zu investieren.»

zVg EFZH, Forschung

Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich for Eco­no­mic and Social Research

Die Excel­lence Foun­da­ti­on Zurich wur­de 2011 als unab­hän­gi­ge Stif­tung nach Schwei­zer Recht gegrün­det. Sie ist die Stif­tung des Depart­ment of Eco­no­mics der Uni­ver­si­tät Zürich, wel­ches früh erkann­te, wie wich­tig Part­ner­schaf­ten für die For­schungs­för­de­rung sind. Ziel der Stif­tung ist es, das Depart­ment of Eco­no­mics zu unter­stüt­zen, indem sie bei­spiels­wei­se Wissenschaftler:innen för­dert, Pro­fes­su­ren und For­schungs­pro­jek­te finan­ziert oder die natio­na­le und inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit in For­schung und Leh­re för­dert. Auch fun­giert sie als Bin­de­glied und Impuls­ge­be­rin mit dem Ziel, Part­ner­schaf­ten zu iden­ti­fi­zie­ren und ein­zu­ge­hen, die das Depart­ment in sei­ner Ent­wick­lung zu einem exzel­len­ten For­schungs- und Aus­bil­dungs­zen­trum unter­stüt­zen. Die Mis­si­on der Stif­tung lau­tet: Mit den besten Wissenschaftler:innen die fünf gröss­ten glo­ba­len Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit ange­hen und bewältigen.

Das Spen­den­ma­ga­zin von StiftungSchweiz rich­tet sich an Spen­de­rin­nen und Spen­der. Es infor­miert über aktu­el­le Pro­jek­te, Trends im Spen­den­markt und gibt Tipps, die das digi­ta­le Spen­den ein­fa­cher machen. Jede zwei­te Woche erscheint ergän­zend der «Do Good» Spen­den-News­let­ter.